DuckDuckGo Suchmaschine mit 9 Milliarden Suchanfragen – OMG! Video

Über 9 Milliarden Suchanfragen in 2018 – Gibt es bald ernsthafte Konkurrenz für die Googlesuche? Die Suchanfragen bei DuckDuckGo wachsen so schnell wie noch nie und können sich mittlerweile sehen lassen. Warum DuckDuckGo so erfolgreich ist und was die Suchmaschine Google voraus hat, erklären wir euch in dieser Folge OMG!

Klicke hier, um das Video zu schauen

DuckDuckGo wächst

Moin, und herzlich willkommen bei OMG! – die Online-Marketing Goods. Schön, dass ihr wieder mit dabei seid. Für die, die uns zum ersten Mal zuschauen: ein Abo unseres YouTube Channels lohnt sich, denn wir halten euch in der digitalen Welt jede Woche auf dem Laufenden.

Heute geht es um die aufstrebende Suchmaschine DuckDuckGo. Einige von euch werden sie sicher schon kennen, aber wusstet ihr schon, dass DuckDuckGo 2018 erstmal über 9 Milliarden Suchanfragen verbuchen kann? Gut, neben den 1,2 Billionen Suchanfragen auf Google klingt das schon nicht mehr besonders viel, aber beim Blick auf das Wachstum ist erkennbar, dass DuckDuckGo unaufhörlich wächst – und das schneller als Google. Doch woher kommt der plötzliche Erfolg?

Die Macher legen seit der ersten Stunde besonderen Wert auf Datenschutz. Außer ein paar Standard Log Files wird nichts vom Nutzer gespeichert. Nach einem Skandalreichen Jahr 2018, in denen das Thema Datenschutz allgegenwärtig war und uns auch 2019 noch des Öfteren beschäftigen wird, kam vielen Usern ein Anbieter, der es mit dem Datenschutz wirklich ernst meint, wohl gerade recht.

Mit diesem Ansatz grenzt sich die Suchmaschine außerdem deutlich von der Übermacht Google ab.

Das birgt nicht nur Vorteile, denn wenn DuckDuckGo so gut wie keine Daten von Nutzern speichert, sind beispielsweise auch keine personalisierten Suchergebnisse möglich, was die User Experience im Vergleich zu Google verschlechtern dürfte. Das scheint viele jedoch nicht zu stören, denn DuckDuckGo kann auf eine treue und vor allem wachsende Fangemeinde blicken.

Als der Suchmaschinenanbieter auf Twitter die freudige Nachricht über die steigende Zahl der Suchanfragen verkündete, gratulierten viele und nutzten die Bühne, um gegen Google und Co. zu schießen. So lege DuckDuckGo ihrer Erfahrung nach nicht nur mehr Wert auf Datenschutz, sondern liefere wohl auch bessere Suchergebnisse, als Google.

Andere gehen sogar noch weiter und boykottieren mittlerweile neben der Googlesuche auch Android und den Chrome Browser, denn bevor sie über DuckDuckGo nach etwas suchen können, werden sie dort schon von Google getrackedDas lassen sich eingefleischte Google Fans natürlich nicht gefallen und zeigen die klaren Vorteile gegenüber DuckDuckGo auf. Wo sonst hätte man sonst so viele nützliche Produkte, die man alle über einen Login erreicht zur Verfügung?

Wenn DuckDuckGo dasselbe Portfolio, wie Google anbieten würde, wäre es ihrer Meinung nach wohl auch ganz schnell vorbei mit dem Datenschutz.

Allein diese Diskussion zeigt, dass mit DuckDuckGo zu rechnen ist, auch wenn es im Gegensatz zu Google noch verhältnismäßig klein ist, aber sind wir mal ehrlich: wer ist das nicht?

Wie sieht es denn bei euch aus? Sucht ihr ganz klassisch über Google oder seid ihr auch Fans der Ente? Oder nutzt ihr vielleicht Bing, Yahoo oder etwas ganz anderes?

Verratet es uns in den Kommentaren. Dort ist natürlich auch Platz für eure Fragen zum Thema oder zu OMG! Wir sagen Tschüß für diese Folge und freuen uns, wenn ihr auch das nächste Mal wieder einschaltet. Damit ihr nichts verpasst, könnt ihr unseren Channel abonnieren und natürlich dieses Video liken. Bis dahin wünsche ich euch noch einen wunderschönen Tag. Macht’s gut!

Wie ist deine Meinung?

Bekannt aus: