OMG! KW25 – Google-Klage, Amazon-Patent, Snapchat Deal, Google Jobs, Interview mit Christian Kelm

Herzlich Willkommen zu den Online-Marketing Goods powered by Effektiv. Wir updaten euch, wie jeden Freitag zu den neuesten digitalen Themen. In dieser Woche haben wir folgende Themen für euch: EU verklagt Google auf 1 Mrd. Euro, Amazon verhindert Preisvergleich, Snapchat schließt Mega Deal ab, Google Jobs gelauncht und Effektiv im Interview mit Amazon-SEO Christian Kelm.

Google droht Strafe von 1 Milliarde Euro

Seit nunmehr 7 Jahren hat Google ein Wettbewerbsverfahren am Hals. Kläger ist kein geringerer als die EU.

Dem Internet-Riesen wird vorgeworfen, die eigenen Google Shopping Ergebnisse gegenüber anderen Suchergebnissen bevorzugt zu haben.

Unter SEO’s wird die Klage sehr kritisch betrachtet. Einer von ihnen ist Johannes Beus von Sistrix. Er konnte in seinen Daten keine Beweise dafür finden, dass Google andere Preissuchmaschinen generell benachteiligt.

Ein weiterer Punkt dafür, dass diese Klage nicht rechtens ist, ist der Fakt, dass Google Shopping Ergebnisse seit einiger Zeit gar nicht mehr zu den organischen Treffern in den SERP’s gehören. Sie werden als Anzeige ausgespielt, für die Unternehmen Geld zahlen, um dort aufzutauchen.

Nichtsdestotrotz drängt die EU nun auf ein Ende der Verhandlungen. Wird Google die Schuld zugesprochen, kostet das dem Unternehmen über 1 Milliarde Euro und könnte als Präzedenzfall für ähnliche Fälle dienen.

Amazon unterbindet Preisvergleiche

Wer kennt es nicht? Man steht im Elektrofachmarkt, um neue Kopfhörer zu kaufen. Beim Blick auf die Preise ist schnell das Smartphone gezückt, um zu schauen, ob es das Modell nicht auch irgendwo günstiger zu haben ist.

Dieses Vorgehen ist Shop-Betreibern ein Dorn im Auge. Unternehmen wie Amazon haben genau deswegen in der Vergangenheit punkten können. Genau dieser Versand-Riese will dieses Vorgehen nun jedoch unterbinden.

Wie ihr sicherlich schon wisst, betreibt auch Amazon mittlerweile stationäre Shops in den USA. Hier sollen Kunden künftig nicht Preise auf anderen Websites vergleichen können.

Möglich macht dies das „Physical store online shopping control“ System, für das nun ein Patent angemeldet wurde.

Ist der Kunde im W-LAN des Shops angemeldet, können so Websites mit ähnlichen Produkten gesperrt werden. Registriert das System einen solchen Vorfall, kann der Kunde einen Gutschein erhalten, der den Preisunterschied ausgleicht oder ein Mitarbeiter versucht den Kunden vom Kauf im Shop zu überzeugen.

Snapchat schlägt zurück

Nachdem die Snapchat-Aktie seit dem Börsengang ins Bodenlose stürzte, gibt sich der Konzern im Wettbewerb mit dem übermächtigen Gegner Facebook noch nicht geschlagen. Nun hat Snapchat einen Mega Deal mit einem der ganz Großen abgeschlossen. Time Warner ist einer der größten Medienkonzerne der USA und kooperiert nun exklusiv mit dem sozialen Netzwerk.

Ein klares Zeichen gegen Konkurrent Facebook. Time Warner gehören unter anderem der Sender HBO mit seiner Erfolgsserie „Game of Thrones“, das Filmstudio Warner Bros und der Nachrichtensender CNN.

In den kommenden zwei Jahren soll Time Warner zehn exklusive Shows sowie Werbeclips für Snapchat produzieren. Bei den Shows soll es sich um drei- bis fünfminütige Videos handeln, darunter Drama- und Comedy-Serien.

Jobs über Google finden

Die Googlesuche soll nun konkrete Job-Suchanfragen erkennen und passende Jobangebote direkt in den SERP’s liefern. Das dürfte Jobportalen wie Indeed oder Monster gar nicht gefallen. Indem Google die Inserate direkt anzeigt, wird der Internetriese ihnen ein ganzes Stück traffic nehmen.

Um die Jobanzeigen für die Googlesuche zu optimieren, müssen Markierungen gesetzt werden. Natürlich wird das lang und breit von Google erklärt. Den Link zur Beschreibung findet ihr in der Videobeschreibung.

Dort findet ihr auch noch einige Hinweise, die ihr beachten müsst, damit auch eure Job-Angebote künftig gecrawlt und vernünftig indexiert werden.

Interview mit Christian Kelm

Wir haben wieder einen Experten vor die Kamera geholt. Christian Kelm ist Marketplace Manager und Amazon-Profi. Mit ihm haben wir über Amazon Echo und die Zukunft der Produktsuche gesprochen.

Wenn ihr wissen wollt, was der Christian dazu zu sagen hatte, dann schaut euch das gesamte Videointerview bei uns im Blog an: https://www.effektiv.com/interview-christian-kelm-4053.html

 

Ihr wollt mehr über die Themen dieser OMG!-Folge erfahren? Wir haben da mal etwas vorbereitet:

Wie ist deine Meinung?

5 × drei =

Bekannt aus: