fbpx

Roxi – Das Organisationstalent mit Hang zum virtuosen Kochen

Roxeanne Rieck alias Roxi sorgt als Projektmanagerin im E-Team dafür, dass jeder den Überblick über die Projekte unserer Kunden behält. Wir haben sie gefragt, was sie am liebsten tut, wenn sie nicht am Computer sitzt. In diesem Beitrag lernt ihr die waschechte Hannoveranerin kennen.

Roxi, du bist eines der frischesten Teammitglieder. Wie bist du im E-Team gestartet?

An meinem ersten Tag wurde ich mega freundlich empfangen. Als ich meinen Schreibtisch gesehen habe, dachte ich, ich habe Geburtstag, weil er so cool dekoriert war. Alle haben mich willkommen geheißen. Das war wirklich schön. Ich bin auf jeden Fall mit einem sehr guten Gefühl nach Hause gegangen und das ist bis heute so geblieben.

Freut uns zu hören. 🤗 Du sitzt nicht nur in unserem Büro in Hannover, du bist sogar gebürtige Hannoveranerin. Was gefällt dir besonders gut an deiner Heimat? Hast du Lieblingsplätze?

Also ich muss ja sagen, dass Hannover-Linden voll meine Ecke ist. Ich wollte immer dort wohnen und mittlerweile habe ich es auch geschafft und finde es super. Es ist Hannovers buntester Stadtteil und die Leute dort sind so entspannt.

Ich brauche nur einen Schritt vor die Tür zu machen und schon bin ich mitten in der Barszene oder auch auf dem Wochenmarkt. Mir gefällt einfach die Atmosphäre in Linden.

Davor habe ich in der Nähe des Maschsees gewohnt. Das war auch sehr schön und natürlich gehört auch Hannover-List, wo unser Büro steht, zu den schönsten Plätzen in Hannover. Wir haben direkt alles vor der Tür: Natur, Cafés, Supermärkte… Ist schon cool, wenn man mittags auch mal rausgehen kann.

Auf welche Aufgaben hast du dich als Projektmanagerin besonders gefreut?

Am meisten habe ich mich auf die neuen Kollegen und die Kunden gefreut. Ich bin einfach ein Organisator und freue mich nach wie vor auf viele spannende Projekte, an denen ich mitwirken darf.

Ich habe mich auch sehr darauf gefreut, mein Wissen noch weiter auszubauen. Beide Punkte haben sich schon jetzt bestätigt, denn ich lerne jeden Tag dazu und darf bei vielen Projekten mit verschiedenen Herausforderungen mitmachen. Ich liebe das.

Roxeanne Rieck, Effektiv Online-Marketing

Wie ihr seht, brennt Roxi für ihren Job und das E-Team. So loben wir uns das.

Und was liebst du sonst noch? Also, was machst du, wenn du nicht im Office bist?

Ich koche sehr gerne. Also ich begrabe mich jetzt nicht unter 1000 Kochbüchern, sondern improvisiere da gerne und probiere neue Sachen aus – alles nach Bauchgefühl. Rezepte nehme ich eigentlich nur zur Hand, um mich inspirieren zu lassen.

Ansonsten gehe ich noch ganz gerne schwimmen und bringe einmal pro Woche ehrenamtlich Geflüchteten Deutsch bei. Das macht mir auch viel Spaß.

Wie bist du denn zu deinem Ehrenamt gekommen und wie können wir uns den Unterricht vorstellen?

Ich wollte schon länger gerne etwas für Geflüchtete tun. Das war, als das Thema noch ganz frisch war, gar nicht so einfach, weil so viele Menschen helfen wollten und es gar nicht so viel zu tun gab. Irgendwann ist das Thema aber etwas abgeflacht und eine Freundin erzählte mir, dass sie Deutschunterricht gibt.

Das fand ich gleich spannend und so habe ich mitgemacht. Wir versuchen immer, sehr viel Abwechslung in den Unterricht zu bringen und gehen mit unseren “Schülern” auch mal raus. Mir ist wichtig, dass sie nicht nur die Sprache und Grammatik beherrschen, sondern sich auch wirklich hier in Hannover verständigen können.

Deswegen bringe ich ihnen sehr praktische Dinge bei, damit sie sich schnell zurechtfinden. Ich will ihnen halt Dinge vermitteln, die sie wirklich gebrauchen können. Wir reden sehr viel, aber wir schreiben auch Texte, die ich dann mit ihnen korrigiere.

Letztens haben wir zum Beispiel auch ein Bewerbungstraining durchgeführt, denn da scheitert es eben oft an der Sprache. Die Menschen sollen sich einfach wieder nützlich fühlen und das geht durch Sprache. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man sieht, wie die Teilnehmer Fortschritte machen.

Warum hast du dich ausgerechnet für Effektiv entschieden?

Also ganz am Anfang bin ich mehr oder weniger aus Zufall beim Googeln auf Effektiv gestoßen und habe dann auch schnell die Jobanzeige für den Projektmanager gesehen. Als ich mir den Rest der Seite und die Social Media Auftritte angesehen habe, dachte ich mir: “Da werde ich mich auf jeden Fall mal bewerben!”

Effektiv machte sofort einen sympathischen Eindruck auf mich. Ich wollte gerne in einem jungen, offenen Team arbeiten. Als ich dann vom Probearbeiten nach Hause gegangen bin, habe ich so sehr gehofft, dass ich eine Zusage bekomme, denn im Office hat sich mein erster Eindruck bestätigt.

Ich war danach richtig nervös, weil ich unbedingt wollte, dass es klappt. Als dann die Zusage kam, bin ich so richtig klischeehaft zuhause herumgesprungen vor Freude. Unglaublich.

Also das kann ich euch nur empfehlen. Wer Bock auf so ein cooles Team hat und wem eine offene und ehrliche Atmosphäre im Büro wichtig ist, sollte sich auch hier bewerben.

Wie ist deine Meinung?

Bekannt aus: