Wie ihr mit Google Analyitcs auch Offline-Kampagnen tracken könnt

Google Analytics gehört für die meisten Unternehmen klar zu den Standard Tools, um herauszufinden, welche Produkte sich am besten verkaufen oder welche Landingpages bzw. Produktseiten am meisten Traffic bekommen. Nur Wenige nutzen allerdings das gesamte Potenzial des Tools. Wusstest ihr, dass ihr mit Google Analyitcs auch Print-Kampagnen tracken könnt? In diesem Blogbeitrag zeigen wir euch 3 Möglichkeiten, wie ihr messen könnt, wie viele User über eine Print-Kampagne auf eure Website gekommen sind.

Philipp ist Social Media Ninja im E-Team und kümmert sich (fürsorglich) um den Content auf unserem Blog und unsere anderen sozialen Kanälen. Zudem bringt er als passionierter Schlagzeuger einer Countryband nebenbei ein wenig Redneck-Vibes ins Büro – yeeeehaaaaww!

Safari Update: Neue Funktion blockt Conversion-Tracking

Auf der kürzlichen Apple Präsentation wurde nicht nur das neue iPhone vorgestellt.  Auch die neueste Version des Apple-Browsers Safari sorgt nun für Aufsehen. Safari 11 besitzt nämlich einen eingebauten Trackingschutz, der alles weg blockt, was nur irgendwie Daten des Users sammelt. Was das Safari Update für Marketer bedeutet, erklären wir euch in diesem Beitrag.

Philipp ist Social Media Ninja im E-Team und kümmert sich (fürsorglich) um den Content auf unserem Blog und unsere anderen sozialen Kanälen. Zudem bringt er als passionierter Schlagzeuger einer Countryband nebenbei ein wenig Redneck-Vibes ins Büro – yeeeehaaaaww!

Google Analytics Intelligence: sprechende Daten

Google Analytics ist ein Tool, dass aus der Online-Markleting-Welt nicht wegzudenken ist. Wer wissen will, ob seine Maßnahmen und Kampagnen Erfolg haben, schaut sich die zahlreichen Messwerte bei Analytics an. Die sind mittlerweile so detailliert und umfangreich, dass ihr schon ein Web-Analyst sein müsst, um Zusammenhänge zu verstehen und verwertbare Aussagen treffen zu können. Was wäre, wenn ihr mit den Daten reden könntet und Analytics einfach nach den Werten fragt, die ihr haben wollt? Google macht mit Analytics Intelligence genau das jetzt möglich.

Philipp ist Social Media Ninja im E-Team und kümmert sich (fürsorglich) um den Content auf unserem Blog und unsere anderen sozialen Kanälen. Zudem bringt er als passionierter Schlagzeuger einer Countryband nebenbei ein wenig Redneck-Vibes ins Büro – yeeeehaaaaww!

Google Attribution: Der Heilige Gral für Marketer?

Die Analyse von Conversion- und Ad-Daten ist eine Wissenschaft für sich. Letztlich stützt sich jeder Marketer auf bestimmte Werte aus Google Analytics, AdWords oder anderen Tools, um für sich herauszufinden, wie man Anzeigen, Websites und Shops weiter optimieren kann, um den Abverkauf zu steigern. Google bietet mit Attribution nun ein neues Tool, dass Daten aus Analytics, AdWords und DoubleClick Search verbinden und daraus Bewertungen und Handlungsanweisungen vornehmen soll. Wir haben uns Google Attribution mal genau angesehen und verraten euch, was es kann und was nicht.

Philipp ist Social Media Ninja im E-Team und kümmert sich (fürsorglich) um den Content auf unserem Blog und unsere anderen sozialen Kanälen. Zudem bringt er als passionierter Schlagzeuger einer Countryband nebenbei ein wenig Redneck-Vibes ins Büro – yeeeehaaaaww!

Wie man mit smartem Online Marketing Kennzahlen analysiert und Ziele erreicht

Kennzahlen sind der Anker, an den sich Marketer krallen können, um Kampagnenziele zu definieren und zu überprüfen, ob die dafür vorgenommen Maßnahmen greifen und die gewünschten Ergebnisse auch erreicht wurden. Unternehmen haben Marketingziele. Ob diese erreicht werden, kann mit Kennzahlen nachgewiesen werden. Aber welche Kennzahlen sind wichtig und was sind erreichbare Ziele? Das erklären wir euch in diesem Beitrag.

Philipp ist Social Media Ninja im E-Team und kümmert sich (fürsorglich) um den Content auf unserem Blog und unsere anderen sozialen Kanälen. Zudem bringt er als passionierter Schlagzeuger einer Countryband nebenbei ein wenig Redneck-Vibes ins Büro – yeeeehaaaaww!

Bekannt aus: