Recap: Die Search Marketing Expo (SMX) 2018 – die Highlights der größten Online-Marketing Konferenz in Europa

Und da ist sie auch schon wieder vorbei – die SMX 2018 in München. 2 Tage Sessions, Networking, Expertenaustausch, Learnings, Interviews und jede Menge Input liegen hinter uns. Zeit, um noch einmal zurückzublicken und euch die wichtigsten Themen noch einmal aufzubereiten. In diesem Beitrag zeigen wir euch die aktuellen Trends und wo die Online-Marketing-Reise hingeht.

Der Online-Marketing-Jahresrückblick 2016

Da sind wir in dieser komischen Phase des Jahres, die gerne als „zwischen den Jahren“ bezeichnet wird. Das ist ja eigentlich ziemlicher Blödsinn, denn noch befinden wir uns im Jahr 2016, in dem in der Online-Marketing-Welt viel passiert ist. Was hat Google so gemacht? Womit „beglückt“ uns Facebook nun schon wieder? Sind unsere Websites noch auf dem neuesten Stand? Was kommt 2017 auf uns zu? In unserem kurzen Effektiv-Jahresrückblick haben wir uns einige wichtige Neuerungen und Entwicklungen in den Bereichen SEO, SEA und Social Media herausgepickt und sie für Euch nochmal übersichtlich und in mundgerechten Stücken aufbereitet.

Corporate Blogging – so motivierst du deine Mitarbeiter mitzumachen

Es gibt viele gute Gründe, einen Unternehmensblog zu starten. Reichweite erhöhen, direktes Feedback, Transparenz, Authentizität, Sympathiebildung, Know-How zeigen, Online-Reputation steigern, SEO und so weiter. Alles schon oft gehört. Und trotzdem mischt hierzulande gerade einmal jedes zweite DAX30-Unternehmen aktiv in der Blogosphäre mit. Meine persönliche Erfahrung zeigt, dass vor allem der Mangel an zeitlichen und personellen Ressourcen ausschlaggebend dafür ist, dass sich viele Unternehmen derzeit noch nicht ausreichend mit dem Thema „Corporate Blogging“ auseinandergesetzt haben. Schade eigentlich, aber diese „Machbarkeitsbedenken“ sind natürlich absolut richtig. Ohne Zeit und Personal geht nichts. Ein Weblog lebt von ehrlichen und persönlichen Beiträgen verschiedenster Mitarbeiter. Obwohl der Blog natürlich (auch) als Marketinginstrument genutzt werden soll, sollten Marketingabteilung und/oder PR-Agentur nur in Ausnahmefällen Beiträge verfassen. Zu groß ist die Gefahr, dass sich die Beiträge wie Werbeanzeigen lesen und/oder auf Grund mangelnden Expertenwissens einen zu geringen Informationsgehalt ausweisen.

Bekannt aus: