10 Plugin-Tipps für deine WordPress-Page

WordPress und gut? No way! Einzigartig wird deine Website oder dein Blog nur mit den passenden Plugins. Doch die kleinen Helfer sind nicht nur was fürs Auge. Sie können auch hinter den Kulissen eine große Unterstützung für deinen Workflow und die Datenanalyse sein. Wir haben für euch zehn besonders wertvolle und praktische Plugins herausgesucht, die für jedes Thema und jede Website interessant sind.

Who is…Ermal?

Das E-Team besteht aus Profis, die mit Know-how, Erfahrung und Leidenschaft an den Projekten unserer Kunden arbeiten. Vor allem besteht Effektiv Online Marketing aber aus Gesichtern, deren Besitzer alle ganz verschieden sind, aber alle dasselbe Ziel verfolgen: Online Marketing mit Herzblut für die Projekte unserer Kunden zu gestalten. In unserem Blog stellen wir euch bislang vor allem die neuen Gesichter im E-Team vor. Aber auch den Rest des Teams wollen wir euch nicht vorenthalten. Den Anfang macht Ermal Mavriqi.

Nutzersignale als Rankingfaktor bei Google & Co.

Suchmaschinen wie Google haben ein Ziel: Sie wollen ihren Nutzern die besten Suchergebnisse zu ihren Suchanfragen liefern. Denn schließlich ist auch Google „nur“ ein Dienstleister, der die Erwartungen seiner Kunden erfüllen muss um langfristig erfolgreich zu bleiben. Deshalb arbeitet der Suchmaschinengigant fortwährend an der Verbesserung seines Algorithmus. Stets auf der Suche nach Faktoren, die verlässlich Auskunft über die Relevanz von Suchergebnissen geben.

Ranking Optimierung mit Amazon SEO

Warum die Ranking-Optimierung wichtig ist & wie Amazon SEO funktioniert.

Wer nach Informationen sucht, der fragt Google. Wer ein Produkt sucht, der nutzt Amazon. Genau das ist schon längst Realität, wie eine Umfrage von BloomReach zeigt. Demnach gaben 44 Prozent der 2.000 US-Teilnehmer an, als erstes bei Amazon nach einem Produkt zu suchen. 2012 lag der Anteil noch bei 30 Prozent. Nur 34 Prozent der Befragten nutzen nach der aktuellen Umfrage eine Suchmaschine wie Bing, Google oder Yahoo als erste Anlaufstelle.

Amazon ist zum Google für Produkte geworden. 180 Millionen Besucher zählt der Marktführer pro Monat. Kaum einer davon quält sich durch ellenlange Kategoriebäume, fast alle konsultieren die Suche. Hinter dem unscheinbaren Suchfeld verbirgt sich mehr als eine einfache Suchfunktion. Es ist eine vollwertige Suchmaschine mit komplexem Algorithmus. Genau wie bei Google ist es das Ziel von Amazon dem Besucher die bestmöglichen Suchergebnisse zu seiner konkreten Anfrage zu liefern. Gut ist was relevant ist.

Dass man Webseiten für Google und Co. optimieren kann, ist ein alter Hut. Dass sich Produkte bei Amazon für die Amazon-Suche optimieren lasen im Grunde auch. Doch erst in den letzten Wochen und Monaten ist das Thema auf breites Interesse gestoßen. Amazon SEO ist in der Branche eins der Hauptthemen des noch jungen Jahres. Während das Feld bei Google längst bestellt ist, beginnt bei Amazon erst die Aussaat. Trotz der Vielfalt sind nämlich erst wenige Produkte auf den Algorithmus der auf den Namen A9 hörenden Suchmaschine optimiert.

Die Stifte gespitzt, denn Effektiv unterstützt nun STAEDTLER

Ob bewusst oder nicht, jeder wird in seinem Leben bereits mindestens einmal mit einem Stift von STAEDTLER gezeichnet oder geschrieben haben. War es nur ein schnell gemaltes Bild für den Kunstunterricht, ein aufwändiges Portrait, in dem stundenlange Arbeit steckt oder ein sorgfältig geschriebener Wunschzettel – bestimmt war unser neuer Kunde mit einem seiner Produkte direkt dabei.

SEO in 2015 – Sieben Mal keine Links

Themen, die in der Suchmaschinen-Optimierung auch im nächsten Jahr vermehrt eine Rolle spielen werden, gibt es viele. Wir haben sieben davon ausgewählt, die ganz offensichtlich auch für Google wichtig sind und mit denen wir uns täglich für unsere Kunden befassen:

1. Mobile: Dem Trend zur Internetnutzung mit tragbaren Geräten laufen Google ganz besonders eifrig hinterher, nicht weil sie das von sich aus so gut fänden, sondern weil sie müssen. 2015 wird das Jahr, in dem die Hälfte des Internetverkehrs über Tablet und Mobiltelefon laufen wird und Google will auch auf dem Handy die beliebteste Suchmaschine bleiben. Die Einführung der Site-Diagnose für mobile Geräte in den Webmastertools und das neue Test-Tool „Mobile friendly“ zeigen das ganz deutlich. Sites, die an Mobile angepasst sind, werden auf jeden Fall in der mobilen Suche und vielleicht sogar in der Desktop-Suche Rankingvorteile haben.

Mit SEO auf Platz 1 bei Google?

SEO bedeutet übersetzt „search engine optimization“ und ist ein Mittel, um durch die gelungene Zusammensetzung eines Website-Textes, beispielsweise durch die passende Einfügung von Keywords, das Ranking bei Google zu verbessern. Obwohl SEO – richtig angewandt – durchaus ein Instrument für das Suchmaschinenmarketing (SEM) ist, so gilt es dabei einiges zu berücksichtigen.

Qualitätskriterien für das Panda-Update

Auf der Website Googlewebmastercentral.blogspot.com nimmt Google Stellung zu dem neuen „Panda“-Suchalgorithmus. Die Ausführungen richten sich an alle Webmaster. So habe „Panda“ dazu geführt, dass viele qualitative Websites ein besseres Ranking erhalten hätten. Für die Websites, die jedoch durch „Panda“ negative Ergebnisse im Ranking erzielt hätten, solle Hilfestellung bei der Frage gegeben werden, worauf es bei der Google-Suche nach qualitativen Websites ankomme. Grundsätzlich sollten Webmaster aber nicht so sehr auf Ranking-Algorithmen bei der Gestaltung ihrer Seite achten, sondern darauf, wie ein Besucher bestmöglichen Nutzen aus ihrer Website ziehen könne. Eine Abstufung nur auf „Panda“ zu beziehen, sei nicht angebracht.

Blekko – Die neue Suchmaschine als SEO-Tool nutzen

Die in der vergangenen Woche gestartete Suchmaschine blekko.com sorgt vor allem in der SEO-Branche für Begeisterung. Während normale User noch über die dort eingeführten „Slashtags“ grübeln, graben Google-Optimierer auf Blekko nach Backlinks, Duplicate Content und anderen Informationen.