YouTube verschärft seine Werberichtlinien und kontrolliert Monetarisierung stärker

„Kein Zweifel: 2017 war angesichts all der Probleme, denen sich unsere Community und Werbepartner gegenübersahen, ein schwieriges Jahr.“ Schon im ersten Satz deutet Paul Muret, VP of Display, Video & Analytics bei Google, daraufhin, dass sich 2018 bei YouTube in Sachen Werbung und Monetarisierung etwas ändern muss. Gesagt, getan! Die Videoplattform verschärft ihre Werberichtlinien. Wie das genau aussieht und was das für Folgen hat, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

So erhöht ihr mit YouTube Werbung eure Reichweite und Conversions

YouTube ist eine gestandene Größe unter den sozialen Netzwerken und längst nicht nur Plattform für Katzenvideos und Make-up-Tutorials. Mit dem richtigen Videocontent zur richtigen Zeit können Marketer ihre Zielgruppe erreichen, Emotionen wecken und letztlich die Conversion Rate und ihre Reichweite erhöhen. Wie das funktioniert, welche Anzeigenformate, wie erstellt werden und wie gute YouTube Werbung aussieht, verraten wir euch in diesem Beitrag.

Bekannt aus: