fbpx

UX Playbook – Mach deine User glücklich – OMG! Video

Das UX Playbook for Retail von Google ist da! Warum automatische Slider und große Banner auf eurer Website absolute No-Go’s sind und was 2019 wirklich funktioniert, erfahrt ihr in dieser Folge OMG!

Klicke hier, um das Video zu schauen

Google UX Playbook for Retail

Von den Großen lernen, heißt Siegen lernen! Google hat sich einige Websites mit besonders guter User Experience angesehen und analysiert, was sie denn so gut macht. Dabei ist das UX Playbook for Retail entstanden, in denen euch genauestens erklärt wird, wie ihr eure User mit eurer Website glücklich macht und ganz nebenbei eure Conversionrate und damit euren Umsatz steigert.

So sind automatische Slider auf einer Landingpage nicht etwa aufregend und beleben diese. Vielmehr nerven sie den User und lenken ihn vom Wesentlichen ab.

Es geht zwar darum, den User so gut wie möglich durch eure Seite zu führen, jedoch will dieser schon die Kontrolle behalten und selber entscheiden, was er oder sie als nächstes tut – zumindest sollten die User das Gefühl haben, es wäre so. Besonders hilfreich für den User ist es, wenn ihr eure Top Kategorien schon auf der Homepage zeigt. So gelangt der User besonders schnell zum Ziel.

Auch Logos und Siegel kommen gut an und sorgen für Social Proof. Auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar, aber die Suchleiste in eurem Shop sollte zum einen gut sichtbar sein und die Suche an sich natürlich zum Erfolg führen – egal was der User eingibt.

Laut Google ergeben 22 Prozent der Suchen in Shops keine Treffer. 85 Prozent der Suchen führen außerdem nicht zu dem Ergebnis, nachdem der User gesucht hat. Für 80 Prozent aller User ist das ein Grund, die Seite zu verlassenIhr solltet also daran arbeiten, dass eure Suche funktioniert und den User zum Ziel führt.

Hierbei könnten zum Beispiel automatische Suchvorschläge und eine Autokorrektur helfen. Der Modeshop Mango konnte damit seine Conversionrate über mobile Geräte um 4,5 Prozent steigern und knapp 4 Prozent mehr Einnahmen verzeichnen.

Neben diesen Insights und zahlreichen Case Studies bietet das UX Playbook for Retail außerdem eine Übersicht über die verschiedenen Maßnahmen sowie den Aufwand für die Umsetzung und die Stärke der Auswirkungen. Einige Maßnahmen sind dabei mit relativ wenig Aufwand umsetzbar und können einen großen Effekt erzielen.

Das gesamte Playbook findet ihr unter diesem Video in der Beschreibung in Form eines Links.

Wichtig: ihr solltet die Maßnahmen nicht alle stur umsetzen, sondern immer testen, was davon funktioniert und was vielleicht unnötig ist oder eure User Experience sogar verschlechtert, denn auch wenn hier best practices dargestellt werden, heißt das nicht, dass alles auch bei euch funktioniert.

Habt ihr vielleicht schon Tests auf eurer Website durchgeführt? Habt ihr Tipps, was bei euch funktioniert hat? Teilt eure Erfahrungen mit uns in den Kommentaren oder verratet uns auch einfach, was euch an vielen Websites so richtig nervt.

Wir freuen uns auf eure Meinungen. Wenn euch diese Folge gefallen hat, dann muss ich euch leider sagen, dass sie nun vorbei ist, aber einen Like könnt ihr trotzdem gerne da lassen. Wenn ihr unseren Channel abonniert sehen wir uns auch ganz schnell zur nächsten Folge wieder, versprochen. Bis dahin wünsche ich euch einen wunderschönen Tag, macht’s gut.

Wie ist deine Meinung?

Bekannt aus: